Pendelleuchte


Licht von Oben.
Die einfachste Art der Beleuchtung ist eine Pendelleuchte. Bedingt durch die vielen effizienten Varianten von LED Glühlampen, ist ein Leuchtenpendel mit freistrahlendem Leuchtmittel ein attraktives Accessoire im Wohnbereich. Ob nun einfach von der Decke hängend oder, mit unseren bunten Textilkabeln als "Affenschaukel" ist dieser Leuchtentyp wieder sehr beliebt. Mehrlampige Ausführungen, wie  z.B. die "Astleuchte", bei der die Leitungen lose um ein Holz gehängt werden oder eine Leuchte mit Lampenschirm. Die elektrische Grundkomponente ist stets die Gleiche und soll nachfolgend in Varianten beschrieben werden.

Eine Pendelleuchte besteht aus 3 Hauptkomponenten:

  1. die Fassung mit Leuchtmittel
  2. das (Textil-)Kabel
  3. der Deckenanschluss mit Anschlussklemmen und Baldachin

Die Komponeten sind vom persönlichem Geschmack bestimmt und können farblich gewählt werden.


einfaches Lampenpendel A) einfaches Leuchtenpendel

  • 1x Deckenanschluss oder Deckenauslass
    (Baldachin, Dreilochaufhänger, Klemmen)
  • x Meter Textilkabel
  • 1x Kabelzugentlastung oder Klemmnippel mit Innengewinde
  • 1x Glattmantelfassung (oder Gewindemantelfassung)
  • 1x Leuchtmittel
  • sowie verschiedenes Werkzeug, Isolierband und Aderendülsen




     

Leuchtenpendel für LampenschirmeB) Leuchtenpendel für Lampenschirme

  • 1x Deckenanschluss oder Deckenauslass
    (Baldachin, Dreilochaufhänger, Klemmen)
  • x Meter Textilkabel
  • 1x Kabelzugentlastung oder Klemmnippel mit Innengewinde
  • 1x Gewindemantelfassung
  • 2x Überwurfmuttern
  • sowie verschiedenes Werkzeug, Isolierband und Aderendülsen

     



Nachfolgende Beschreibung ist stark verallgemeinert und bezieht sich vorrangig auf die Produkte unseres Onlineshops! So können Sie Ihre individuellen Vorstellungen bestens verarbeiten. Die Reihenfolge ist nach der sinnvollen Konzeption, Auswahl und Montage festgelegt.

Hinweis: Nachfolgend mit * gekennzeichnete Textlinks führen im Onlineshop zu den Artikeln unserer Beispielleuchte oder zur Vorauswahl. Die Montage hat ausschließlich nach den Vorschriften des VDE zu erfolgen. Im Zweifelsfall konsultieren Sie bitte Ihren Elektrofachmann um die Ecke.



 

Das Leuchtmittel

Zuerst erfolgt die Auswahl der Leuchtmittelform. Diese ist beliebig und bestimmt Sockelgröße und die weiteren Komponenten der Leuchte. Die elektrischen Werte, wie Leistung und Beschaffenheit werden vom Raum und natürlich vom eigenen Befinden bestimmt.

Tipp: Da es sich in diesem Fall meist um ein frei strahlendes Leuchtmittel handelt, sollte die Leistung nicht zu groß gewählt werden um weitestgehend eine Blendung zu vermeiden. Zudem: Je größer die Leuchtende Oberfläche, desto geringer die Direktblendung. Ideal sind mattierte oder opalisierte Glühlampen. Das Dimmen wäre eine weitere Alternative zur Blendungsvermeidung. Warmweißes Licht sorgt für eine wohnliche Raumatmosphäre. Ein Lampenschirm dient nicht nur der Richtung des Lichts sondern auch der Blendungsbegrenzung.

In unserem Beispiel haben wir eine E27 Globelampe*, mit opalem Glas verwendet.

Unser Leuchtmittelsortiment*
 

Die Lampenfassung

klassische Leuchtmittel bedingen einer Lampenfassung. Die Fassungsgröße wird vom Leuchtmittel bestimmt.

Im Beispiel (A) haben wir eine E27 Iso-Fassung mit Glattmantel* verwendet. Es ist jedoch für diesen Fall reine Geschmacksache, ob statt dessen eine Fassung mit Gewindemantel eingesetzt wird.
 

Glattmantelfassung     Gewindemantelfassung     Dachfassung


Für die Befestigung von Lampenschirmen mit "großem" Loch werden dagegen meistens eine Gewindemantelfassung (Variante B) sowie Überwurfringe benötigt.
Alternativ bieten "Abschlussscheiben*" bzw. "Tropfteller*" einen sauberen, oberen Abschluss einer Leuchte (Abb. C). Beispielsweise für Lampengläser. Ebenso können so genannte Dachfassungen hier eingesetzt werden. In der Regel ist ein erhöhter Überwurfring zur Überbrückung des Mantelgewindes nötig.
Lampenschirme mit "kleinem Loch" (10mm) werden fest zwischen Fassung und Kabelzugentlastung montiert (D). Die Materialstärke des Schirmfittings oder der Montageplatte kann mittels eines Gewinderöhrchens berücksichtigt werden.

Ganz gleich, welche Art der Schirmbefestigung verwendet wird, das elektrische Prinzip ist analog anwendbar. Im Normalfall haben Lampenschirme und Gläser ein Gewicht ca 500g bis 1500g. Für höhere Gewichte ist eine andere installationsweise mit Tragorganen, wie Ketten, Stahlseil oder Pendelrohren anzuwenden.


Fassung für Lampenschirme     fassung mit Tropfschale     für Lampenschirme mit kleinem Loch
 

Das Material der Lampenfassung spielt beim Einsatz von LED-Leuchtmitteln keine Rolle und kann nach eigenem Empfinden ausgesucht werden. Wichtig ist nur, dass eine Metallfassung einen Schutzleiteranschluss erforderlich macht. Ist bei einer Leuchtenkostruktion ein Metallgehäuse vorhanden, so ist dieses mit dem Schutzleiter zu verbinden, auch wenn die Lampenfassung aus isolierendem Kunststoff besteht. Wir empfehlen in einem solchen Fall ohnehin eine Metallfassung zu wählen.
Für die Auswahl bei einfachen Leuchtenpendeln ohne Schirm
 

Anschluss einer Lampenfassung

Montagehinweis: viele Lampenfassungen besitzen eine Auftrehsperre um ein unbeabsichtiges Öffnen und somit eine Freilegung der elektrischen Kontakte zu vermeiden. Schließen Sie bitte niemals eine Fassung, bevor Sie diese installiert haben.

Zur Auswahl einer Lampenfassung*

 

Die Kabelzugentlastung

Um ein unbeabsichtigtes Herausreißen der Anschlussleitung aus einer Fassung zu verhindern, benötigt man eine Kabelzugentlastung. Diese wird meist mittels einem Lampentypischen Feingewinde M10x1 in den Deckel der Fassung eingeschraubt. Andere Fasungstypen erfordern passende Arten der Kabelzugentlastung bzw. Kabelschellen. Bitte achten Sie in den Artikelbeschreibungen der Fassungen auf entsprechende Hinweise zur Größe des Anschlussgewindes.

In unserem Beispiel verwenden wir, wie für die meisten Einbaufassungen nötig, einen Kunststoff-Klemmnippel mit AUSSENgewinde M10x1*.
Für die Variante (D) ist ein Gewinderöhrchen* sowie eine Zugentlastung mit INNENgewinde* erforderlich.
Auch hier ist Farbe und Material der Zugentlastung eine Geschmacksache.
Zur Montage an Einbaufassungen beachten Sie bitte den Verdrehschutz der Fassung.

Unser Sortiment an Kabelzugentlastungen*
 

Klemmnippel     Kabelzugentlastung mit Gewinderöhrchen

 



Die Leitung

Für Leuchtenpendel kann eine Pendelleitung 3x0,75mm² * (hier im Beispiel) verwendet werden. Das bedeutet, die Leitung besitzt 3 Leitungsadern mit jeweils einem Leiterquerschnitt von 0,75mm² für Leuchten bis ca. 500W Anschlussleistung. Für eine Kunststoff-Iso-Fassung ist auch eine Leitung 2x0,75mm² ausreichend. (Anm.: Die Farbauswahl unserer Textilkabel in 3adriger Ausführung ist wesentlich größer als bei den 2adrigen Leitungen)
Mehrlampige Ausführungen in Gruppenschaltungen benötigen pro Leuchte/Leuchtengruppe) eine weitere Leitungsader.
Alternativ kann man anstelle einer Pendelleitung auch eine Anschlussleitung wählen. Unterschiede zwischen Anschlussleitung und Pendelleitung.

Ob man letztendlich eine Plastschlauchleitung* in verschiedenen Farben verwendet oder ein buntes Textilkabel* bleibt dem persönlichen Geschmack oder dem Stil der Leuchte geschuldet.

Die Verarbeitung von Textilkabel im Beispiel

stoffkabel


 


Der Deckenanschluss

Der klassische Deckenanschluss erfolgt mittels Klemmen bzw. Klemsteinen, die aus optischen Gründen, von einem Baldachin* abgedeckt werden. Für ein sicheres Aufhängen der Pendelleitung sorgt eine Dreilochscheibe* für die ausreichende Kabelzugentlastung, welche am Deckenhaken* eingehängt wird.
Bei der Verwendung von praktischen "Wago-Klemmen"* wird pro Leitungsader eine Klemme benötigt. Es gibt jedoch auch mehrpolige Klemmsteine*.

deckenanschluss mit Baldachin

Alternativen sind Deckenauslässe*, welche Deckenbefestigung, Leitungsauslass und Klemmmöglichkeiten integriert haben. Mehrfachauslässe sind möglich. Weiterleitungen zu anderen Leuchten können unter dem Baldachin/Deckenauslass oder unter  Deckendosen* bzw. Abzweigdosen "versteckt" werden.

Finden Sie Ihren passenden Deckenanschluss*.


 

Das Zubehör

Zur Montage wird verschiedenes Werkzeug* benötigt. Neben Schraubendreher und Kabelschere bzw. Seitenschneider, empfehlen wir eine Spitzschere*, speziell zum abschneiden des feinen Geflechts vom Textilkabel. Um ein Aufspleißen des Geflechts zu verhindern, kann Isolierband* oder Schrumpfschlauch* verwendet werden.

Spitzschere     Aderendhülsenzange


Ob Sie die Leitungen mit einem Messer* oder mit speziellen Zangen abisolieren liegt in der Art des Aufwandes.
Aderendhülsen* für den jeweiligen Leitungsquerschnitt werden mit einer speziellen Aderendhülsenzange* auf die Lizenenden aufgepresst damit die feinen Litzedrähtchen nicht aufspleißen und ein sicherer Elektrokontakt hergestellt wird. Andere Zangen zerquetschen die dünnen Hülsen und gewährleisten keinen sauberen Kontakt.
Das Verlöten offener Aderenden ist nicht mehr üblich.



Viel Spaß beim Nachbauen und entwickeln Ihrer Leuchte. Viele Varianten sind möglich. Ob "stehend" oder "hängendes" Leuchtmittel bleibt Ihrer Fantasie überlassen. Die Montagearbeit ist sich in allen Fällen sehr ähnlich. Für Ihre allgemeinen Projekte haben wir eine bebilderte, detaillierte und umfangreiche Hilfe zum Leuchtenbau zusammengestellt.

Tipp: Die besten Freunde eines Leuchtenbauers sind Papier und Bleistift.

 

Ihr Team von Elektromechanik Pinder aus Leipzig

(c) Elektomechanik Pinder Leipzig - www.textilkabel-shop.de / Textilkabel