Verarbeitung von Textilkabel

Prinzipiell lässt sich ein textilumsponnenens Stoffkabel analog normaler Leitungen und Kabel anschließen. Einzig gilt es das Textilgeflecht zu entfernen und vor dem Aufspleißen zu sichern. Wir zeigen wie das geht:

Am Beispiel der Montage einer Lampenfassung möchten wir den Vorgang erläutern.
Wichtige Hilfsmittel sind Isolierband (oder Tesafilm), Schrumpfschlauch sowie Schraubendreher, Kabelmesser und/oder Abmantel- bzw. Abisolierwerkzeuge.
Für die Montage der Lampenfassung benötigen Sie im einfachsten Fall die gewünschte Fassung (hier: E27 Glattmantel-Fassung Metall) sowie eine Kabelzugentlastung mit Außengewinde für M10x1 (hier: Kunststoff-Zugentlastung schwarz)

Bei Textilkabel wird Garn auf die vorhandene Leitung oder Leitungsadern gesponnen. Dadurch ist das Ergebnis minimal Dicker als das Ausgangsmaterial. Die Verarbeitung von Leuchtenpendelleitung und Anschlußleitung unterscheidet sich gering. (4a / 4b)

Bitte unternehmen Sie folgende Arbeitsschritte stets im stomlosen, vom elektrischen Netz getrenntem Zustand!


1. umwickeln Sie ein Leitungsende straff mit einer dünnen Lage Isolierband (oder Tesafilm). Das Ende kann eine kleine Spitze bilden. So wird das Fädeln durch Leuchtenteile einfacher.

Verarbeitung von Textilkabel


2. fädeln Sie die Zugentlastung (mit Außengewinde) auf.
Es ist normal, wenn das relativ schwer geht, da dieses kleine Sicherungselement später das Kabel vor dem Herausreißen aus der Fassung sichert. Durch leichtes Drehen schafft man das sicherlich.

Gegebenenfalls muss die seitliche Madenschraube gelöst oder entfernt werden.  Bei der Verwendung von Klemmnippeln ist dieser zu demonieren.
Metallzugentlastungen reinigen Sie bitte vor der Montage mit Textilkabel gründlich, da hier noch Schleif- und Poliermittel anhaften könnten.

Beachten Sie bitte passende Innen- und Außendurchmesser der Teile. Die Angaben finden Sie in den Artikeldetailbeschreibungen.

Leuchtenpendelleitung ist, auch wenn meist dicker, etwas weicher als textile Anschlussleitung und ist damit formbarer, was die Fädelbarkeit betrifft.

Installieren Sie hängende oder auf Zug belastete Fassungen niemals ohne eine Kabelzugentlastung

montage einer kabelzugentlastung


3. ziehen Sie den Fassungsdeckel auf das Textilkabel auf und schrauben Sie die Zugentlastung vollständig in das Nippelgewinde ein. Anschließend fixieren Sie die Zugentlastung mit der kleinen Schraube ( Verdrehschutz ) am Boden des Fassungsdeckels.

Bei einigen Fassungsmodellen könnten, je nach Hersteller, eine andere Art des Verdrehschutzes existieren.

Die Montage anderer Leuchtenteile, wie Gewinderöhrchen, Muffen etc. erfolgt analog.

Das Textilkabel sollte immer noch bewegbar sein.

Textilkabelmontage


4a. bringen Sie eine dünne Lage Isolierband ca. 3cm hinter dem Kabelende an und entfernen Sie das Textilgeflecht in dem Sie vom Leiungsende her einschneiden.

Dieses geht bei Leuchtenpendelleitung idealer Weise mittels Nagel- oder Spitzschere. Vorsicht! Verletzen Sie dabei nicht die Isolation der Leitungsadern.

Schneiden Sie bie etwa zur Mitte der Isolierbandmarkierung und entfernen Sie das Geflecht vollständig.
Gegebenen Falls bringen Sie anschließend eine weitere, dünne Lage Isolierband an, um den Saum des Textilgeflechts zu sichern.

textilkabel abisolieren


4b. Bei der Verwendung von Textilkabel Anschlusskabel funktioniert der Entmantler No.13 sehr gut.

Kerben Sie mit den Schneiden des Kabelentmantlers die Isolierbandmarkierung etwa mittig ein. Drehen Sie das Werkzeug mehrfach (laut Bedienungsanleitung) und ziehen Sie den Kabelmantel einschließlich dem Textilgeflecht nach hinten ab. Sie erhalten eine saubere Übergangskante.

Anderenfalls können Sie das Abmanteln wie gewohnt mit einem Kabelmesser vornehmen. Vorsicht! Verletzen Sie hierbei keines Falls die Isolation der einzelnen Leitungsadern. Das Textilgeflecht sollte hierbei mit einer Schere gesäubert werden.

Textilkabel abmanteln


5. Isolieren Sie die Leitungsadern ca. 5mm ab. Das kann mit der Abisolierzange Nr 5 geschehen oder alternativ mit dem Kabelmesser.

Idealer Weise kürzen Sie die braune und blaue Ader vor dem Abisolieren zusätzlich etwa 5mm ein.
Grund: Würde bei einem unbeabsichtigtem Heraußreißen der Leitung aus der Fassung ein Abriss der Adern erfolgen, so reißt der Schutzleiter, der Länge bedingt, als letztes ab.

textilkabel abisolieren


6. verzwirbeln Sie die nun offenen, feinen Litzedrähtchen und setzen Sie jeweils eine Aderendhülse (passenden Leiterquerschnitts) auf. Verpressen Sie die Aderendhülsen mit einer Aderendhülsenzange.

Verwenden Sie hierzu keine normale Kneif- oder Kombizange! Hierdurch wird keine ordendliche Pressung gewährleistet. Folge wären Übergangswiderstände, die zur Erhitzung der Klemmstelle und somit zu Bränden führen könnten.

Das verzinnen der Aderenden ist auf Grund möglicher Wärmeentwicklung des Leuchtmittels nicht zulässig.

Bei PVC-isolierten Leitungsadern muss Silikonschlauch über die isolierten Aderenden gezogen werden. Bei unserer Leuchtenpendelleitung mit Isolation aus wärmebeständigem Gummi ist dieses nicht erforderlich.

textilkabel verarbeiten


7. schließen Sie nun den grün-gelben Schutzleiter an. Gegebenenfalls ziehen Sie das Textilkabel ein kleines Stück zurück.

Der Schutzleiteranschluss kann bei verschiedenen Herstellern unterschiedlich ausgeführt sein. In einigen Fällen befindet sich die Schutzleiterklemme ebenfalls am Klemmstein.

Metallfassungen müssen immer mit Schutzleiter ausgeführt werden.

Isofassungen aus Kunststoff haben keinen Schutzleiteranschluss. Hier wird der Schutzleiter zurückgeschnitten und mit Isolierband (auch elektrisch) gesichert. Im besten Fall verwenden Sie hierbei von vornherein 2adrige Leitungen.

Wird in einer metallischen Leuchten eine Kunststofffassung montiert, muss der Schutzleiter mittels Beilegscheibe mit Erdklemme oder ähnlichen Teilen extern der Fassung an die Leuchten angeschlossen werden.

schutzleiter anschließen


8. schließen Sie den Klemmstein an.

Der Sachlichkeit richtig wird der braune Leiter (Phase L1) am Fußkontakt der Fassung angeschlossen. Der blaue Leiter (Nulleiter N) wird am Seiten-, bzw. Ringkontakt angeschraubt.

Es gibt auch Fassungen mit Schneidklemmen. In diesem Fall entfallen die Schritte 5 und 6. Fassungen (sowie Zwischenschalter oder Stecker etc.) mit Steckklemmen sind nur für eindrähtige, massive Leiter vorgesehen. Das flexible Textilkabel, auch mit Aderendhülsen, ist hierfür nicht geeignet.

Fassung anschließen


9. sichen Sie nun die mit Leitung mit der Zugentlastung.

Ziehen Sie zu diesem Zweck die Leitung in den Fassungsdeckel zurück. Vorsichtig, ohne die Kontakte auf Zug zu belasten oder die Leitungen aus den Anschlüssen herauszureißen. Die Adern sollen leicht und mit ein wenig Spiel in der Fassung einliegen. Der Klemmstein muss dabei sicher im Fassungsdeckel einliegen. Ziehen Sie nun die Madenschraube der Zugentlastung an. Vorsicht! Die Madenschraube ist in der Regel aus Kunststoff und kann leicht ausbrechen.
Wenn Sie einen Klemmnippel verwenden wird dieser nun verschraubt und angezogen.

Die Leitung sollte nun sicher und fest am Fassungsdeckel sitzen.

Lampenfassung montieren


10. verschließen Sie die Fassung mit dem Fassungsmantel (Glattmantel oder Gewindemantel)

Hierzu empfiehlt es sich den gestreckten Zeigefinger durch den Fassungsmantel zu stecken und damit den Klemmstein in den Sitz des Fassungsdeckels zu drücken. Die übrigen Finger und der Daumen drehen den Mantel auf. Dabei ratscht die Aufdrehsperre mehrfach ein. Verschrauben Sie die Fassung gut, damit diese im Betrieb nicht unbeabsichtigt geöffnet werden kann.
Hinweise zum Öffnen der: Aufdrehsperre

Fassung mit textilkabel

FERTIG!


Optional:

Bei der Verwendung von Leuchtenteilen wie Tropfschalen oder Montageplatten, bedenken Sie bitte vor der Montagen den korrekten Aufbau der Leuchtenkonstruktion und die Reihenfolge der Teile. Achten Sie zudem auf die Folge von Innengewinde und Außengewinde bei Montageteilen.
In jedem Fall gilt beim Einsatz von Textilkabel: "erst fädeln, dann abisolieren".

Lampenfassung mit Gewindemantel und Schraubring   Lampenfassung mit Gewinderöhrchen


Zusammenfassend noch einmal die Komponenten eines einfachen Leuchtenpendels:

Fassung an textilkabel montieren


Die Vorbereitung der deckenseitigen Anschlüsse erfolgt bei Textilkabel analog der beschriebenen Schritte. Auch hierbei: zuerst das Leitungsende straff umwickeln und durch die Öffnungen der Montageteile, wie Baldachin und Dreilochaufhänger fädeln. Danach manteln Sie das Kabel, wie beschrieben, ab und pressen ggf. Aderendülsen auf. Nutzen Sie Klemmen mit Hebel oder Leuchtenanschlussklemmen müssen bzw. dürfen keine Aderendhülsen aufgepresst werden.

Wir empfehlen für einen sauberen Abschluß der Geflechtkante letztendlich Schrumpfschlauch aufzuschrumpfen.

Textilkabel mit Schrumpfschlauch sichern


Textilkabel wird auch an Zwischenschalter, Stecker und Kupplung gleichartig vorbereitet und montiert. Beachten Sie die oftmals kleinen Anschlussräume der Elemente. Das abgemantelte Ende sollte daher nicht zu lang sein.


Wir wünschen viel Spaß beim designen Ihrer persönlichen Leuchte oder der Rekonstuktion Ihres antiken Lieblingsstücks!


(c) Elektomechanik Pinder Leipzig - www.textilkabel-shop.de / Textilkabel