Pendel- und Anschlussleitungen

Unterschiede Anschlussleitung zur Pendelleitung. Was verwendet man wozu?
Hauptunterschied ist, dass die Pendelleitung im Gegensatz zur Anschlussleitung keinen Kabelmantel besitzt.
 

leuchetnpendelleitung und anschlussleitung
 


Faustregel:

Für Deckenleuchten kann man sowohl textile Pendelleitung als auch Anschlussleitung verwenden. Jedoch ist für Geräteanschlüsse sowie für Tisch- und Stehlampen die Verwendung einer Pendelleitung nicht zulässig.

Pendelleitungen dürfen nicht an Stecker, Kupplungen oder Zwischenschalter etc. angeschlossen werden.


Kurz und knapp:

Pendelleitung:

  • (+) sehr weich und flexibel
  • (+) angenehmer Durchmesser (nicht zu dünn - wirkt nicht nur wie ein Faden von der Decke)
  • (+) Ersatzleitung für klassische Zugpendelleuchte mit Gegengewicht
  • (-) teilweise für Montageteile und Leitungseinführungen zu dick (siehe unten)
  • (-) nicht zum Anschluss von Stecker, Kupplung und Zwischenschalter zugelassen

Anschlussleitung:

  • (+) Für Pendelleuchten, Tisch- und Stehleuchten geeignet. (auch zum Anschluss von Stecker und Kupplung etc. zugelassen)
  • (+) passt durch viele Montageteile und Einführungen
  • (+) höhere Tragfähigkeit (ca. 2-3kg*)
  • (-) nicht für Zugpendelleuchten geeignet
  • (-) die z.T. dünnere Anschlussleitung wirkt, insbesondere bei großen Abhängehöhen etwas zu dünn.
  • (-) höhere Steifigkeit (wir haben uns entschlossen im Sortiment vorrangig das etwas teurere, jedoch sehr flexible Kabel anzubieten. Die steiferen deutschen oder tschechischen Anschlussleitungen sind als Sonderposten oder B-Ware gekennzeichnet)
     

Ausführliche Beschreibung:

symbol Textilkabel anschlussleitungAls Anschlussleitung bezeichtet man meist flexible Leitungen mit Stecker oder Klemmkontakten zum elektrischen Betreiben ortsveränderlicher Geräte oder Tischleuchten und Stehlampen. Hierzu zählen auch Verlängerungsleitungen mit Stecker und Kupplung. Die Anschlussleitung besteht in der Regel aus 2, 3 oder mehr isolierten Leitungsadern. Zum mechanischen Schutz sind die Adern von einem Kabelmantel aus Kunststoff umgeben.
Bei den in unserem Sortiment angebotenen Textilkabeln wurde das Textilgeflecht fest auf handelsübliche Schlauchleitungen vom Typ H03VV-F (o.Ä.) aufgesponnen. Die Umflechtung besteht weitestgehend aus schwer entflammbarer Kunststofffaser.

Da Sie materialbedingt nicht so flexibel wie die Pendelleitung ist, verzichten wir in unserem Sortiment an textilumflochtenen Anschlussleitungen bewusst auf die preiswerteren jedoch sehr steifen Alternativen. Ausnahmen sind im Shop als Sonderposten oder B-Ware gekennzeichnet. Vergl.: Detailbeschreibung - Haptik

Vorteil: Die Anschlussleitung verfügt über einen guten mechanischen Schutz und ist beanspruchbar. Besonders die Ausführungen 2 oder 3x0,75mm² sind sehr schlank und passen durch die meisten Leuchteneinführungen.

Nachteil: Im Gegensatz zur Pendelleitung ist die Anschlussleitung nicht so flexibel, weshalb sie für Zugpendelleuchten ungeeignet ist. Besonders bei großen Abpendelungen wirkt sie z.T. optisch etwas dünn, hat aber dafür eine etwas höhere Tragkraft von 2-3 Kg. (*)

Anwendung: für ortsveränderliche Leuchten und Geräte, Elektroverlängerung (Leiterquerschnitt beachten)

 

textilkabel als Pendelleitung - symbolEine Pendelleitung besitzt keinen zusätzliche Kabelmantel. Sie besteht lediglich aus den 2 oder 3 mit Silikon bzw. Gummi isolierten Leitungsadern, welche gesamt gefasst mit Textilgarn umsponnen sind. Für eine bessere Rundheit sind z.T. Füllgarne eingefügt.
Auf Grund des fehlenden Schutzes dürfen diese Textilkabel nur, außerhalb des Handbereiches und wie der Name schon sagt, als Leuchten-Pendelleitung verwendet werden. Diese Leitungen sind sehr flexibel und finden besonders in Zugpendelleuchten, wegen der typischen Form des Zuggewichts so genannten Eierlampen, ihren Einsatz. Ein Grund, bunte Textilkabel auch weiterhin anzubieten. Das bunte Kabel bietet sich darüber hinaus auch für einfache Pendelleuchten als schicker Blickfang an.
Hierzu zählen ebenfalls die verseilten Textilkabel unseres Sortiments (nicht für Zugpendelleuchten geeignet).

Vorteil: Die Leitung ist sehr weich und extrem flexibel. Durch seine voluminöse Optik wirkt die bunte Pendelleitung auch viel gefälliger im Einsatz als einfaches Leuchtenpendel . Die Traglast ist etwa 1Kg. (*)

Nachteil: Wegen des Durchmessers lässt die Pendelleitung nicht ganz so einfach durch Leuchtenteile und Einführungen fädeln. Da sie jedoch sehr weich ist, empfiehlt es sich die Enden mit einer Lage Isolierband oder Tesafilm straff zu umwickeln. So passt die Leitung durch die meisten Kabeldurchführungen. Beachten Sie bitte die möglichen Hinweise in den Detailbeschreibungen von Montage- und Leuchtenteilen.
Die Pendelleitung ist nicht zum Anschluss an Tisch- oder Stehleuchten sowie als elektrische Verlängerungen mit Stecker und Kupplung  zugelassen.

Anwendung: aussließlich für hängende Leuchten / Zugpendelleuchten

 

verseilte textilkabelÜbrigens: als weitere Alternative für Leuchtenpendel-Leitungen führen wir im Sortiment auch klassische, verseilte Textilkabel. Hier wurde jede Leitungsader einzeln mit Garn umsponnen und anschließend 2 oder mehrere Adern miteinander verseilt, so dass die typische "Zopf-Optik" entsteht. Wegen des fehlenden, mechanischen Schutzes durch einen Kabelmantel sind auch diese Textilleitungen nur für die Verwendung als Leuchtenpendel bestimmt.

Die Tragkraft(*) der verseilten Leitungen ist wie bei den speziellen Textilkabeln für Kettenleuchten sehr gering. Letztere Type darf außerdem nur für zugentlastete Anwendungen benutzt werden, wie z.B. an Leuchten mit Kettenpendel.
 

Zur Verarbeitung

Ein gutes Hilfsmittel zur Verarbeitung von textilumflochtenen Leitungen ist Tesafilm oder Isolierband. Es verhindert das Aufspleißen des Geflechts.

Fixieren Sie das Ende mit einer dünnen Lage Isolierband. Ziehen Sie dabei das Isolierband richtig straff. So lassen sich die Leitungen gut durch Montageelemente führen. Tipp: Erst fädeln, dann abisolieren.

Textilkabel mit Isolierband fixieren

Bringen Sie anschließend eine 2. Lage Isolierband ca. 3-5cm vom Leitungsende an. Die Entfernung dieser Markierung richtet sich nach der nötigen bzw. möglichen Länge der Einzeladern.

Textilkabel abisolieren

Bei Leuchtenpendelleitung: Mit einer scharfen Nagel- oder Spitzschere schneiden Sie vorsichtig, ohne die Adern zu verletzen längs das Textilgeflecht auf. Lassen Sie sich hierbei von den Leitungsadern führen. das geht sehr leicht. Schneiden Sie bis etwa zur Mitte der angebrachten Markierung und entfernen Sie das Geflecht vollständig um die Adern frei zu legen.

textilkabel aufschneiden

Bei textilumflochtener Anschlussleitung: Ideal ist funktioniert ein Kabelentmantler. Setzen Sie das Werkzeug in etwa auf der Mitte der Markierung an und drehen Sie es vorsichtig, ohne die Adern zu verletzen. Ziehen Sie das geflecht einschließlich des Leitungsmantels an.
Natürlich funktioniert das Abmanteln auch auf klassische Art mittels Kabelmesser, Allerdings haben Wir festgestellt, dass sich das Geflecht hierbei etwas widerspenstiger verhält. Da die Fasern staff auf das Kabel aufgesponnen sind, kommt man mit der Schere, wie zuvor beschrieben, nur mühsam zurecht.

textilkabel abmanteln

Zuletzt sichern Sie die Schnittkante nochmals mit etwas Isolierband oder besser mit Schrumpfschlauch vor dem Aufspleißen.
Hinweis: Dieses sollte erst ganz zuletzt passieren, nachdem man das Textilkabel durch alle Durchführungen gefädelt hat.

Textilkabel vor dem Aufspleißen sichern

 

 

(*) Leitungen und Kabel dienen in erster Linie dem elektrischen Anschluss von Leuchten und Geräten, nicht deren Traglast. Aus diesem Grund gibt es keine Herstellerangaben zur Tragfähigkeit eines Kabels. Zudem ist die sichere Abpendelung von Leuchten auch von der Kabelzugentlastung und den Kabel-Aufhängeelementen abhängig. Achten Sie bitte hierbei besonders auf gute Zugentlastung der einzelnen Leitungsadern, so dass das Gewicht der Leuchte keines Falls von den Anschlusskontakten getragen wird.

Textilkabel sind nicht für die Anwendung im Freien vorgesehen, auch wenn das Basiskabel einer derartigen Anwendung entspräche.
Zum Einen ist das Geflecht nicht witterungsbeständig. Andereseits kann nicht verhindert werden, dass sich die Fasern mit Wasser vollsaugen und somit Feuchtigkeit in das innere (selbst von abgedichteten Anschlussdosen) leiten.