Fassungsarten

Wir unterscheiden Fassungen nicht nur nach Fassungsgewinde,  auch nach Montageart und Material.

Die Aufbaufassung wird meist mit ein oder mehreren Schrauben auf der Montageebene befestigt. Teilweise verkapselt oder vollisoliert findet man Sie als Kellerbeleuchtung oder Möbelfassung. Die Montage erfolgt stehend oder hängend oder als Wandarmatur.

Typisch für Aufbaufassungen sind Möbeleinbaufassungen, Wand- und Deckenfassungen oder Winkelfassungen (v.l.n.r.)

möbelfassung  Wand- und Deckenfassung   Winkelfassung

Die Einbaufassung wird mit dem typischen Nippelgewinde in oder an Leuchten und Leuchtern befestigt. Auch als reines Leuchtenpendel wird diese Fassung verwendet

Die gebräuchlichsten Fassungsarten sind Glattmantelfasungen und Gewindemantelfassungen für Lampenschirme. In Kronleuchtern wird vielmals die "flämische Fassung" für Kerzenhülsen verwendet. (v.l.n.r.)

Glattmantelfassung   gewindemantelfassung  flämische fassung

Fassungen können auch als Mehrfacharmatuen montiert sein. Klassisch die Ampel- oder Stehlampenfassung.

doppelarmatur

Als Materialien ist die Iso-Fassung aus Kunststoff die Verbreiteste. Duroplastfassungen dienen dem Ersatz alter Bakelitfassungen.

bakelitfassung

Für heiß werdende Leuchtmittel werden auch Fassungen aus Metall oder Porzellanfassungen eingesetzt. Aber auch bei Designleuchten findet man diese Materialien.

Metallfassung   Porzellanfassung

Wichtig: Metallfassungen bedingen stets der Anbringung eines Schutzleiters. Hingegen gelten Porzellanfassungen und Kunststofffassungen als Schutzisoliert. Ein Schutzleiter ist dann nur erforderlich, wenn die Leuchte selbst aus metallischen Teilen besteht.

(C) Elektromechanik Pinder - Textilkabel-Shop.de